Die gefährliche Schenkung …

oder warum es besser sein kann, nicht auf Ihr Wohnrecht zu verzichten.

1995 überträgt die Mutter von Diana Keller ihrer Tochter das Eigentum an ihrem Hausgrundstück. Sie behält sich ein lebenslanges Wohnrecht vor. Das Wohnrecht wird im Grundbuch eingetragen. 2015 verzichtet die Mutter gegenüber ihrer Tochter auf das Wohnrecht und bewilligt dessen Löschung im Grundbuch. In der Folgezeit vermietet Diana Keller die Immobilie an ihre Mutter. Diana […]

Weiterlesen

Ist das Facebook-Konto Ihres Kindes vererblich? – Update BGH-Urteil 2018.

Geschichte einer Entwicklung von 2016-2018.

Im Juli 2016 hatte ich unter dem Titel „Ein heikles Thema: Digitaler Nachlass von Angehörigen – Wie gehen Sie mit Facebook Accounts und Online-Profilen um?“ von einer Entscheidung des Landgerichts Berlin zu folgendem Fall berichtet: die Eheleute K. verloren ihre 15-jährige Tocher bei einem tragischen Unfall. Anna unterhielt ein Facebook-Benutzerkonto mit umfassenden Inhalten. Der allergrößte Teil […]

Weiterlesen

Ein heikles Thema: Digitaler Nachlass von Angehörigen.

Wie gehen Sie mit Facebook Accounts und Online-Profilen um?

Die 15-jährige Anna stirbt an den Folgen eines tragischen Verkehrsunfalls. Anna hinterlässt ein Facebook-Konto mit umfassenden Inhalten. Der allergrößte Teil des eingestellten Inhalts ist für Dritte nicht einsehbar. Ihre Eltern kennen die Zugangsdaten zum Facebook Account nicht. Sie verlangen daher als Erben ihrer verstorbenen Tochter von Facebook, ihnen Zugang zum vollständigen Benutzerkonto und den darin […]

Weiterlesen

Wie formulieren Sie richtig beim Testament schreiben?

Damit Ihr letzter Wille korrekt umgesetzt wird.

Die alleinstehende 80-jährige Luise Schmidt möchte ihre Nachlassangelegenheiten ordnen. Sie verfasst ein handgeschriebenes gültiges Testament. Beim Testament schreiben wählt sie folgende Formulierung: „Ich vermache dem Obst- und Gartenbauverein e.V. in meinem Dorf mein Grundstück und mein Sparkassenbuch. Meiner Nachbarin Helge Hofer, die sich sehr um mich kümmert, vermache ich mein Inventar.“ Nach dem Tod von […]

Weiterlesen

Ehegattenerbrecht: Wenn der Tod der Scheidung zuvorkommt.

So sieht es mit dem Erbrecht des in Scheidung über-lebenden Ehegatten aus.

Gerda und Gustav Gruber sind noch verheiratet. Sie leben im gesetzlichen Güterstand und haben einen volljährigen Sohn. Ihre Ehe ist gescheitert. Schon seit Mitte 2012 leben sie dauerhaft getrennt. Gustav Gruber möchte geschieden werden und reicht einen Scheidungsantrag beim Familiengericht ein, der seiner Frau am 29.12.2015 zugestellt wird. Kurz vor der gerichtlichen Scheidungsverhandlung verstirbt Gustav […]

Weiterlesen